1 – last but not least

nach einem 8 stündigen frühstück mit mehr als 20 singles, ist lina fertig. das projekt „singlecountdown“ zu ende. und lina ist noch immer solo. am valentinstag. mittlerweile findet sie das ok. lina blickt zurück auf viele großartige erlebnisse, nette bekanntschaften, tolle gespräche und 36 emotional intensive tage. und dabei hat lina erkannt, dass single sein nicht bedeutet, unvollkommen oder zwangsläufig einsam zu sein. auch als single kann frau die liebe leben, das leben voll auskosten und die schönen seiten genießen. lina hat gelernt, dass die basis gelungener beziehungen, ein freundlicher umgang mit sich selbst und dem nächsten ist. lina wird weiterhin offen sein, interessante menschen kennen lernen, freundInnen finden und vielleicht eines tages ihrer großen liebe begegnen. vielleicht schon in ihrem nächsten urlaub: auf einer friends and more singlereise.
danke für’s mitlesen.

…last but not least:
! k.i.s.s. – keep it simple stupid !
Weiterlesen

2 – zauberzahl zwei

die zwei war schon bei den alten griechen, die erste eigentliche zahl. dasselbe gilt für die bibel, die deshalb in gen 1,1 mit dem zweiten buchstaben. in der mythologie steht die zwei für das gespaltene und in der numerologie für den einfühlsamen, sensiblen menschen, dessen liebe ihn zum idealen partner macht. der spruch des tages im kalender lina’s arbeitskollegin besagt, dass die liebe eine tolle krankheit ist, denn da müssen immer gleich zwei ins bett… und auch das resultat des gestrigen city speeddatings ergab zwei „ja“. da geht lina doch gleich noch ein zweites mal zum blitz-speeddating. doppelt hält bekanntlich besser. vielleicht bringt der tag zwei in lina’s 36 tägigen singlecountdown ja doch noch die glückliche wende auf ganz zauberhafte art und weise. lina weiß: those who don’t believe in magic, will never find it.

Weiterlesen

3 – single and more

Single …noch

 

tür20Lina, 36, ist Bloggerin und seit fünf Jahren Single. Als Neujahrsvorsatz hat sie sich für 2016 vorgenommen, keinen weiteren Valentinstag mehr ohne Partner zu verbringen. Als Selbstexperiment arbeitet Lina nun seit 10.1.2016 täglich an ihrem Beziehungsstatus und versucht Schritt für Schritt den Partner für’s Leben zu finden – spätestens in zwei Tagen will sie dieses Projekt erfolgreich abgeschlossen haben. Speeddatings, Singletanzkurse, Online Portale… Lina probiert alles aus und extrovertiert wie sie ist, lässt sie das world wide web an ihrer Partnersuche teilhaben. Ihre FreundInnen kennen ihre Experimentierfreude schon und akzeptieren ihre individuelle Art. Im Gegenzug dazu, ist auch sie anderen Menschen gegenüber tolerant und offen und setzt sich für ihre FreundInnen und ihren Beruf mit ganzem Herzen ein. So sehr, dass oft die Zeit- und Energieressourcen für einen möglichen Partner zu knapp bemessen sind. Lina leidet an posttraumatischer Verbitterungsstörung – und hat gegenüber einer möglichen neuen Partnerschaft ambivalente Gefühle. Dafür stürzt sie sich oft in diverse kreative Projekte um sich mit Einsamkeit, Enttäuschung und vergangenen Verletzungen nicht länger auseinandersezten zu müssen. Auf einer friends and more Reise würde sie aufgeschlossen auf Mitreisende zugehen, sich auf das das volle Programm- bestehend aus Coaching, Kultur, Englischkurs und Tanz – einlassen und natürlich: den Mann für’s Leben finden…

Weiterlesen

4 – kalte füße

nachdem lina bereits das orakel, den buddha und das worldwideweb zu ihrer beziehungsfähigkeit und -bereitschaft befragt hat, zieht sie jetzt die wissenschaft mit an bord ihrer partnerschafts- und selbstfindungsreise. der friends and more persönlichkeitstest zum thema beziehung und partnerschaft ist wissenschaftlich fundiert und ergab, dass lina – wie hätte es auch anders sein können – an bindungsangst und -ambivalenz in Partnerschaften leidet. dabei hat sie doch so sehr versucht, ihre unsicherheit mittels blog zu überspielen, ihre überzeugung ihr singledasein endgültig aufzugeben glaubwürdig darzustellen und ihren mut die segel jetzt richtung partnerschaft zu setzen zumindest für einen blogeintrag lang, immer wieder bewiesen. doch bei der wissenschaftlichen innenschau wird sofort klar, lina fehlt der obektiven wahrheit eines quantitativen psychologischen tests nach das vertrauen in einen möglichen Partner. sie scheut sich davor in das kalte wasser einer liebesbeziehung zu springen und verweigert es vehement ihr emotionales beziehungschaos in ordnung zu bringen. lina hat kalte füße. höchste zeit für essigpatscherl…

… 3 days to go
Weiterlesen

5 – aus der reihe tanzen

beim line dance können personen, die sich nicht kennen und möglicherweise auch keine gemeinsame sprache sprechen, miteinander tanzen. nebeneinander, in reih und (mit und ohne) glied. als paar und auch einzeln darf jeder mitmachen. neben eingeswingten tanzpaaren bietet line dance auch ein sicherer hafen für alle singles und noch singles, schüchties und draufgängerInnen, einsteiger- und fortschreiterInnen, alle werden zum tanz gebeten, niemand bleibt unaufgefordert in der ecke stehen. lina tanzt gern und oft in- und aus der reihe. und versucht ihr glück beim line dance. und tanzt für sich in der gruppe. gemeinsam einsam die zweite. ein neuer silberstreif am horizont…

Weiterlesen

6 – gemeinsam einsam

wie lina schon eingangs erwähnte, schreibt auch der focus , dass es heutzutage nicht mehr genügt, das zusammensein als klassische paarbeziehung oder das alleinsein als single zu definieren. es gibt schon berichte demzufolge der beziehungsstatus single aufgelockert wird (u.a. www.singleandmore.wordpress.com). zum beispiel gibt es den mingle. ein mensch, der sich regelmäßig mit jemanden trifft und mit ihm/ihr schläft, aber nicht so genau weiß, was das eigentlich ist. bei fuck buddies ist das anders, das sind bestenfalls freunde, die nur miteinander ins bett wollen, sonst nichts. insgesamt lautet die devise: erst der sex, dann die missverständnisse. oft genug führte diese devise bei lina schon zu einem gefühlszustand der leere, verbunden mit der frage: was hat das jetzt gebracht? diese sogenannte post shakey time sadness ist lina bekannt. in zukunft wird sie, was die schnell- und kurzlebigkeit solcher liebesabenteuer berifft den ball eher falch halten. auch diese bloggerei war für lina ein solches abenteuer, das ihre illusionäre welt, in der sie sich wie käse in der durchsichtigen glasvitrine des world wide webs anbot, aufrecht erhielt. in wenigen tagen wird dieser virtuelle heiratsmarkt geschlossen und lina geht vom gemeinsamen einsamen bloggerdasein wieder zurück ins einsame einsamsein

…erinner dich ans letzte jahr und dass wir unterm strich gesehen alle viel zu müde waren.

5 days to go.

Weiterlesen

7 – rosenmontag

am rosenmontag will es für lina keine rote rosen regnen. und es gibt auch keinen mann der sie on a bed of roses legt. lina ist beileibe kein sonntagskind. nein. lina ist ein montagskind. ein rosenmontagskind. und rosenmontagskinder müssen närrisch sein, gelle margit?

…und eins geht noch…

alle guten dinge sind drei. und wie schon die große margit sponheimer 1983 bekräftigte: denk nicht an morgen, denn kein mann kommt eine stunde zurück. drum sei gescheit und nutz die zeit nimm alles was dir gefällt, ja lina, wir leben nur einmal auf dieser herrlichen welt….

Weiterlesen

8 – loverman

lina hat ihren männersuchradar schon auf ganz europa ausgeweitet. couchsurfing, internationale festivals und konferenzen, reisen, städteflüge, kinokabarets… und ist erneut von einer reise, zwar mit aufgefrischten slow-waltz-tanz- und englischkenntnissen, jedoch ohne mann zurück gekommen. loverman, oh, where can you be?

…7 days to go.

Weiterlesen