Hirseauflauf mit Champignonfülle

pist tu theppat… jetzt bin i owa gaunz schön aufgeregt. i woaß goa net wos i schreibn sull… und i woaß a goa net mehr wie ma deitsch redt (schreibt)! morgn kummt also die zeitung. mit vülle frogn und fotoapparat. i muaß no putzn. und eikafn. und mi woschn. so jetzt gibt es genau zwei möglichkeiten: entweder ich schließe den blog mit: passt i hob kua zeit. oder soetwas. oder … ich schreibe noch ein bisschen weiter. darüber das ich alle rezepte aus heft eins online gestellt und welch aufregendes gefühl ich dabei empfunden oder auch nicht habe. ja okay. des passt. also i hob gestern no olle rezepte online gstöllt und mir is guat gaungan dabei. und i glaub es is ziemli legal. weil es is ja nur ein rezept, sowas wie eine betriebsanleitung ohne individuelle formulierungen usw. da hab ich mich informiert. das geht. und gschwitzt hob i. do in unserm büro staut sie die hitz. gschlofn hob i net vül. des is ollas so aufregend. i muaß wieder an mei büld denken: grün! zwei seelen wohnen ach in meiner brust. wie red i morgn mit da zeitung. i kau net deitsch. fuck. kruzifix. kaun a zeitung reden? wir werden sehen. guten appetit, ihre hk.

na jetzt is no net aus. i muaß no a bissal schreiben… die aufregung. grün, grün, grün. morgen gibt’s nochmal gefüllte tomaten und als nachspeise reiswaffeln vielleicht.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.